Lebe in Dankbarkeit und Liebe mit Deiner natürlichen Natur

Ayurveda ist ein Lifestyle, der alles in sich vereint was Dich strahlen lässt....
Es handelt sich kurz gefasst um die Wissenschaft des langen Lebens.
Der Sinn der Ayurveda ist, dass wir uns die Intelligenz unseres Körpers und der Natur zunutze machen, um unser Leben voll auszuschöpfen.
 

Ich bin selbst tief davon überzeugt, dass wir selbst alle das intuitive Wissen in uns tragen, welches uns hilft zu unterscheiden, was uns körperlich, geistig und seelisch gut tut und was nicht so gut geeignet für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit ist.. Was uns glücklich macht und uns gesund hält -­ und was uns traurig macht und uns krank werden lässt.
Ich habe selbst die Erfahrung machen müssen, das der eigene Zugang zu dieser wertvollen Weisheit uns im Laufe des Lebens insbesondere durch einen stressbetonten Lebensstil verloren gehen kann. Im oft so hektischen Alltag sind wir dann schnell geneigt unsere Aufmerksamkeit zunächst auf die uns wichtig erscheinenden Dinge zu lenken und vergessen darüber unsere eigenen Bedürfnisse.
Geschieht dies über einen längeren Zeitraum, ohne dass wir einen gesunden Ausgleich schaffen, besteht oft die Gefahr, dass wir den eigenen Kontakt zu uns selbst verlieren. 
In diesem unbewussten Zustand können sich schadhafte Gewohnheiten einschleichen, die auf lange Sicht Störungen sowohl auf körperlicher, als auch auf geistiger Ebene nach sich ziehen können.
Aber es gibt eine gute Nachricht: wir sind alle in der Lage die Verbindung zu unserer natürlichen Körperintelligenz wiederherzustellen und zu stärken. 


Der harmonische Weg der Ayurveda

 

Die hilfreichen Methoden des Ayurveda können uns ganz wundervoll auf diesem Weg unterstützen. Die indische Heilkunst hat in ihrer grundsätzlichen Ausrichtung sehr viel mehr Freude an der Gesundheiterhaltung und legt aus diesem Grunde ihr Hauptaugenmerk auf die Prävention. Dabei setzt die Heiltradition auf Eigenverantwortung, denn sie ist überzeugt davon, dass in jedem von uns ein innerer Heiler wohnt.
Die mehrere Tausendjahre Lehre vom gesunden und langen Leben hält eine Fülle an wertvollen Empfehlungen zur Gesunderhaltung für uns bereit. Zum Beispiel setzt der Ayurveda mit seinem ordungstherapeutischen Ansatz auf gesundheitsfördernde Routinen, die sich sowohl im Einklang mit der eigenen Konstitution als auch mit den natürlichen Zyklen befinden sollen.
Dabei verfolgt der Ayurveda einen ganzheitlichen Ansatz, der alle Lebensbereiche mit einbezieht. In der Hauptsache sind die sogenannten Drei Säulen des Lebens  zu nennen, auf dessen Grundlage die Gesundheit fußt:
Ernährung, Achtsamkeit im Umgang mit unserem Körper und unserer Lebensenergie und ein gesunder Schlaf mit  ausreichender Entspannung


Unser gemeinsamer Weg

 

Für die „Gesundheit“ verwendet der Ayurveda den Sanskritbegriff Svastha.
Svastha
wird aus den beiden Silben sva und stha gebildet, wobei sva für das Selbst steht und stha so viel heißt, wie ruhen oder verweilen in sich Selbst.
.Gesundheit entsteht nach ayurvedischem Verständnis also in einem Zustand, bei dem der Mensch in sich selber ruht.
Sind wir in stets im gutem Kontakt zu uns selbst, erkennen wir meist selbst intuitiv, was uns zuträglich ist und was nicht. Was uns schadet und welche Lebensbereiche, bzw. Lebensweisen einer Korrektur bedürfen. Diese Weisheit und Körperintelligenz tragen wir alle bereits in uns.
Die Frage ist nur: wie groß ist der Graben zwischen unserem Wissen und unserem Handeln?
Ich möchte Ihnen dabei helfen genau diese Frage zu beantworten und Ihnen beiseite stehen um die Brücke zu schlagen zwischen Ihrem intuitiven Wissen und Ihrer Lebensführung. Gern begleite ich Sie auf diesem dem Weg, die Sprache Ihrer Körperintelligenz und Ihren Herzens besser zu verstehen, um Herz und Verstand in Einklang zu bringen.

Auf unserem gemeinsamen Weg erwarten Sie durch eine kompetente Ausbildung ein hoher Grad an fachlichen Wissen, ein wohlwollendes und offenes Herz sowie ein analytischer und strukturierter Verstand.

Bei unserem gemeinsamen Weg möchte ich Ihnen helfen eine gesunde Balance zu finden ohne die Leichtigkeit des Lebens zu verlieren.

Bei Fragen bin ich immer für Sie da.

SIE sind einzigartig und haben somit eigene Bedürfnisse - in der Ernährung wie im Lebensstil.

Authentisch

  • 5000 Jahre alte Philosophie in Verbindung mit authentischen Anwendungen  ayurvedischer Prinzipien. 

Ganzheitlich

  • Effektive Ernährungs- und Gesundheitsberatungen.
  • Ayurvedische und auf TCM basierende Nahrungsmittelergänzungen und Körperpflegemittel. 

Individuell

  • Persönlich abgestimmte Beratung


Mein Leistungsspektrum

Basic

Diese Beratung umfasst

  • Grundlagen der ayurvedischen Ernährungslehre,
  • einen Dosha-Test und
  • einen Kurzcheck zu Ihrer aktuellen Ernährung.

 

Sie bekommen grundlegende und jahreszeitenbezogene Empfehlungen für den für Ihr Dosha idealen Speiseplan.

 

Ein Termin - Dauer ca. 1 Stunde (online & offline).

Intensiv

  • ein detailliertes Gespräch (Dauer ca. 1,5 Stunden) zur aktuellen Ist-Aufnahme Ihrer Bedürfnisse und Konstitutionsmerkmale, Ihres Tagesablaufs und Ihrer Essgewohnheiten mit Besprechung der ersten individuellen Empfehlungen,
  • einen zweiten Termin zur Auswertung des Erstgesprächs,
  • die Erstellung eines auf Ihre Lebensumstände angepassten Ernährungs- und Gesundheitsplans sowie Basis-Rezepte für einen einfachen und gelungenen Start (Versand per e-Mail oder per Post).


Zwei Termine  - Dauer ca. 2 1/2 Stunden (online & offline) 


Soul & Body 

Dieses Paket umfasst:

  • eine Basic Beratung,
  • zwei einstündige Ganzkörpermassagen (Abhyanga) mit für Ihr Doshagerechten Massageöl.
  • Eine Anleitung und kleine Flasche typgerechtes Massageöl für Ihre Selbstmassage für zu Hause.

Die Ölmassagen unterstützten auf wunderbar angenehmer Weise die Reinigung, entspannen Körper und Geist und sensibilisieren Sie für Ihre Bedürfnisse.


Drei Termine - Dauer ca. 3 1/2 Stunden   


Beratung & Kochen 

Dieses Paket umfasst:

  • eine Beratung *Intensiv*,
  • ein ganz individuellen und persönlichen Kochkurs:

Gemeinsam stellen wir in Ihrer Küche Ghee (geklärte Butter) her, erstellen eine für Ihre Konstitution passende Gewürzmischung her und kochen eine Mahlzeit nach den ayurvedischen Prinzipien. (Dauer ca. 3-4 Stunden).

Drei Termine  - Dauer ca. 4 Stunden - Paketpreis exkl. Kosten der benötigten  Lebensmittel.

Alle Ernährungs- und Gesundheitsberatungen finden in meinem Studio in Reichshof oder online (Zoom) statt,
Der individuelle Kochkurs findet bei Ihnen, in Begleitung meiner Zwillingsschwester, der ayurvedischen Köchin *Daniela Remmert*  zu Hause in Ihrer Küche statt.

Jede weitere Zeit für die Beratung wird anteilig berechnet.

 

Falls wir lieber zu Ihnen kommen soll:
Der Paketpreis inkl. Anfahrt (Umkreis von 20 km) zu Ihnen nach Hause.
Außerhalb 20 Kilometer beträgt die Kilometer-Pauschale 30Cent pro Kilometer 
Strecken über 30 km nach Absprache.  

Hinweis: 

Die Beratung ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes oder eines Heilpraktikers.
 Es handelt sich um eine präventive oder begleitende Beratung. 

Tipps und Merkmale der Ayurveda-Ernährung

Die ayurvedische Ernährung ist immer Typgerecht und ein(e) spezialisierte(r) Ernährungsberater(in) spricht immer eine Empfehlung aus, die sich nach der momentanen und individuellen Konstitution und ihrer zu behebenden Störung richtet. 

Die Auswahl und Zubereitung der Nahrungsmittel richten sich nach den Jahres- und Tageszeiten, der Lebensphase und werden nach den Zyklen des Lebens ausgewählt.

Entsprechend der Lebensmittel und des Lebensstils werden die Kochrezepte und die Regeln individuell angepasst und sind daher sehr tauglich für den Alltag.

Ayurvedisches Kochen ist phantasievoll und vollkommen undogmatisch. Nach individuellen Geschmack und Kulturkreis wird die Nahrung anders zubereitet, sodass sie für jeden einzelnen wohlschmeckend und sinnlich erfüllend ist.

Die Speisen werden nach den persönlichen Bedürfnissen zur Heilung, zum Glücklichsein, zur Erneuerung der Körpergewebe und auf die persönliche Entwicklung abgestimmt.

Entsprechend des allgemeinen Gesundheitszustandes können abgestimmte Diäten und Kuren den Heilungsprozess positiv unterstützen.

Grundregeln der Ayurveda-Ernährung

Neben dem individuellen Stoffwechsel- und  Konstitutionsausgleich gibt es in der ayurvedischen Ernährungsform noch einige Grundregel die jeder in seiner eigenen Ernährung berücksichtigen sollte. 
Dadurch wird die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit gefördert und das individuelle Dosha- Gleichgewicht ausbalanciert. 
Diese Regeln lassen sich ohne viel Aufwand in den täglichen Speiseplan und der Nahrungszubereitung mühelos integrieren.

Sieben Tipps der ayurvedischen Ernährung....

Trinken zu den Mahlzeiten vermeiden
Zum Essen am besten gar nichts trinken oder nur in Maßen um das Verdauungsfeuer nicht zu löschen. Für die allgemeine Aufnahme von Flüssigkeiten sind warmes Leitungs- oder stilles Mineralwasser und Kräutertees am besten geeignet.

Nicht zu viel und in Ruhe essen
Die Verdauung kann nur wirklich richtig in Gang kommen, wenn der Magen nur zu 3/4 gefüllt ist. Ist der Magen zu voll wird das Verdauungsfeuer (Agni) erstickt und die Folge sind Blähungen und Völlegefühl. Da die Verdauung bereits im Mund beginnt ist richtiges kauen sehr wichtig. Somit wird dem Magen und dem Darm im Vorfeld schon eine Menge arbeit abgenommen. Genießen Sie in aller Ruhe das Essen.

Selbst gekochte und warme Speisen essen
Damit die Verdauung, der Stoffwechsel und die Nährstoffverteilung richtig funktionieren, sollte die Nahrung warm und gekocht sein. Kalte und rohe Lebensmittel sind für unseren Darm schwer verdaulich und sollten daher nur in kleinsten Mengen verzehrt werden.

In angenehmer Umgebung essen
Das Essen sollte immer mit viel Aufmerksamkeit in einer behaglichen Atmosphäre stattfinden. Emotionale Diskussionen, Streitgespräche, Fernsehen oder viele Gespräche während des Essens stören die Verdauung und langfristig auch die Gesundheit.

Nur bei Hunger essen
Wenn der Körper Hunger verspürt ist es ein Zeichen dafür, dass das Verdaungsfeuer (Agni) gut brennt und das Essen gut verdaut werden kann. Um die Verdauung und den Stoffwechsel nicht zu Stören sollte auf  Zwischenmahlzeiten verzichtet werden. Drei Mahlzeiten zu festen Uhrzeiten ist für den Körper und die Gesundheit am effektivsten. Abends auf  keinen Fall Käse, Joghurt und säuerliche Speisen zu sich nehmen, da es die Transportfunktion (Srotas) erheblich beeinträchtigt.

Auf hochwertige Lebensmittel achten
Es sollten Nahrungsmittel aus der näheren Umgebung und der jeweiligen Saison verwendet werden. Schädlich für unseren Organismus sind Produkte die mit Düngemittel, Konservierungsmitteln, Schadstoffen oder Insektiziden belastet sind. Daher bietet die beste Qualität der Eigenanbau von Obst und Gemüse oder Bioläden.

Bei der Zubereitung und Nahrungsauswahl auf  Individualität achten
Die Wahl der Nahrungsmittel sollten der eigenen Verträglichkeit und den Vorlieben entsprechen. So ist gewährleistet, das die Konstitution (Prakriti) sowie der momentanen Gesundheitsstörung (Vikriti) berücksichtigt wird.

Drei Prinzipien des Lebens (Doshas)

In der Typologie spricht man von drei unterschiedlichen Lebensenergien, den sogenannten Doshas:

 

  • Vata (Wind, Luft und Äther), das Bewegungsprinzip
  • Pitta (Feuer und Wasser), das Feuer- bzw. Stoffwechselprinzip
  • Kapha (Erde und Wasser), das Strukturprinzip


Dosha bedeutet wörtlich übersetzt „Fehler (potential)“.


Diese kommen nach ayurvedischer Vorstellung in jedem Organismus vor, da sie gemeinsam alle Vorgänge des Organismus ermöglichen.

In einem gesunden Organismus sollten sich diese „Bioenergien“ in einem harmonischen Gleichgewicht befinden, da sie sonst Fehler im System hervorrufen. Im Gesamteindruck gibt es bei jedem Individuum ein oder zwei generell vorherrschende Doshas, seltener sind alle drei gleich stark ausgeprägt.

Wie das Verhältnis der Doshas zueinander sein sollte, wird in Indien zusätzlich aus dem astrologischen Horoskop des Patienten (Prakriti-Analyse) abgeleitet. Um diese rechte Balance wiederherzustellen und angesammelte Schlacken auszuleiten, werden Ernährungstherapie, Ordnungstherapie, Pflanzenheilkunde und bestimmte Reinigungsverfahren (Panchakarma) eingesetzt.

Zu diesen Panchakarma gehören unter anderem Fasten, Bäder, Einläufe, außerdem noch Massagen, Yoga- und Atemübungen, Farb- und Musiktherapie und der Einsatz vieler ayurvedischer Arzneimittel.




Quelle: Wikipedia

Fotos:   Canva