Zum Wohlsein für Mutter und Kind

 Eine gesunde Lebensweise vor und während der Schwangerschaft 
ist enorm wichtig für die Mutter und ihr noch ungeborenes Kind. 

Gerade in der Schwangerschaft sollte die Ernährung besonders sorgfältig gestaltet werden, damit für das Wachstum des ungeborenen Kindes alle Elemente zur Verfügung stehen und der Körper  des Kindes sowie auch der Mutter keinen Schaden nimmt.


Eine ausgewogene Ernährung sowie regelmäßige körperliche Bewegung haben nicht nur  kurzfristig  eine positive Wirkung auf  Mutter und Kind, sondern prägen auch langfristig das Wohlbefinden sowie die Gesundheit beider. Dadurch kann bereits in der Schwangerschaft das Allergierisiko des Kindes positiv beeinflusst werden.

In der Ayurveda wird gerade in der Schwangerschaft viel gekochtes Gemüse (evtl. auch Blattgemüse) Ghee  (geklärtes Butterfett) und frisches Obst empfohlen.
Es sollten vorrangig warme, nährende und saftige Speisen wie Basmatireis, Mung Dal oder andere Getreide, frisches Gemüse wie Fenchel, Zucchini, Spargel, Süsskartoffeln, Kürbis, Pastinaken, Karotten oder Spinat bevorzugt werden. Gesund sind jetzt auch Mandeln, Rosinen, eine warme Gewürzmilch oder Süssspeisen wie Milchreis.   
Empfehlenswert sind regelmäßige Mahlzeiten und das Naschen von Süßigkeiten zwischendurch sollte möglichst im kleineren Rahmen bleiben.
Es ist unter anderem sehr wichtig, das die werdende Mutter viel trinkt und wenn
 möglich sollten warme (zumindest Raumtemperatur) Getränke bevorzugt werden.
Bei den Gewürzen sollte ein Übermaß an salzig, scharf, bitter, sauer und süßen Gewürzen vermieden werden.
 Empfehlenswerter sind nun Gewürze wie frischer Ingwer, Anis, Kardamom,
Kreuzkümmel und schwarzer Pfeffer.

Heißhungerattacken auf ein besonderes Lebensmittel können immer ein Zeichen für einen Mangel an einem bestimmten Nährstoff sein, den gerade die Mutter und/oder das Kind benötigen. Daher sollte den Gelüsten in Maßen nachgekommen werden.
Bei dem Verzehr von jedoch sehr ungesunden Sachen sollte darauf geachtet werden,
dass sie mit gesunden Lebensmitteln kombiniert wird.

Ingwertee, Kreuzkümmeltee, gerötstete Kreuzkümmelsamen, Fenchelsamen,
Kardamomkapseln oder warmes Wasser mit Honig und wenig Zitrone
 haben sich gut gegen Übelkeit in der Schwangerschaft bewährt.

Während der Schwangerschaft ist sicherlich überaus ratsam, dass die Frau Ruhe und Zeit findet, sich innerlich auf die neue Situation einzustimmen, um eine innige und liebevolle Beziehung zu ihrem Kind aufbauen zu können. Jeder Tag der Schwangerschaft sollte auf das Wohlergehen des Baby´s und der werdenden Mutter ausgerichtet sein.

INFO
Bei diesen Ernährungstipps handelt es sich nur um Empfehlungen und ersetzen bei ernsthaften Beschwerden nicht den Besuch eines Facharztes.



Quelle:
Ausbildungsinhalt 
Rosenberg Akademie
Ayurveda Journal